Monday 19. April 2021

„Terror“ - Wie spreche ich mit meinem Kind darüber?

 

Die gestrigen Ereignisse in Wien bestürzen und machen sprachlos. Dennoch ist es als Eltern besonders wichtig, die eigene Sprache rasch wiederzufinden und Kinder mit ihren Ängsten und Sorgen nicht alleine zu lassen. Viele Eltern fragen sich jedoch: Ist es überhaupt gut und sinnvoll, mit Kindern über derartige Ereignisse zu sprechen? Und wie werden sie darauf reagieren?

Moderatorin Katja Ratheiser hat daher in einem elternweb2go_TALK mit Expertin Christina Gerstbach, Sozialarbeiterin und Leiterin des Teams „gutbegleitet“ der MÖWE Wien, über ihre Erfahrungen gesprochen.

 

Kinder brauchen Sicherheit

Dass Kinder von derartigen Ereignissen nicht unberührt bleiben, ist auch für die Expertin eine Tatsache. Für Christina Gerstbach ist es daher vor allem wichtig, Kindern das Gefühl von Verständnis und Sicherheit zu geben. Eltern sollten ihren Kindern signalisieren: „Du darfst Angst haben – das ist normal… Wir tun aber alles, um dir die Angst auch wieder zu nehmen und in Sicherheit zu sein.“, so die Expertin.  Ob und in welchem Ausmaß dabei auch Medien genutzt werden, hängt jedoch sehr stark vom Alter und Entwicklungstand der Kinder ab. Und letzten Endes hilft laut Gerstbach vor allem das Vertrauen in die eigenen elterlichen Kompetenzen, denn, wie sie festhält:  „Sie als Eltern können am besten einschätzen, was das Kind jetzt braucht.“

Im TALK erhalten Eltern viele weitere wertvolle Tipps zum Umgang mit ihren Kindern in dieser besonderen Situation.

Nachzuschauen HIER.

Seite merken Seite weiterempfehlen
Darstellung:
https://www.elternbildung.or.at/